Wegweiser für die WEG-Verwaltungs-Suche

Der Verein “Wohnen im Eigentum” weist auf seinen neuen kostenlosen „Wegweiser für die WEG-Verwaltungs-Suche“ hin, der Ihnen in zwölf konkreten Schritten aufzeigt, wie Sie bzw. Ihre Beiräte vorgehen können, um eine passende, qualifizierte und engagierte WEG-Verwaltung zu finden. Weiterlesen

Verwalter muss auch angefochtene Beschlüsse ausführen

Eine Wohnungseigentümergemeinschaft fasste einen Beschluss über Sanierungsarbeiten. Einige Eigentümerinnen fochten diesen Beschluss an und erwirkten zunächst eine einstweilige Verfügung, mit der dem Verwalter untersagt wurde, bis zum rechtskräftigen Abschluss des Anfechtungsverfahrens Aufträge für die Sanierungsarbeiten zu vergeben oder die Arbeiten beginnen zu lassen. Weiterlesen

Vollstreckung der Auskunftspflicht des Alt-Verwalters

E ine ehemalige Verwalterin einer Wohnungseigentümergemeinschaft hatte sich in einem gerichtlichen Vergleich zur Auskunftserteilung verpflichtet, erfüllte aber diese Verpflichtung trotz Verhängung von Zwangsgeld nicht. Weiterlesen

Mangelhafter Brandschutz: Verwalter haftet als “Störer”

W eil der Verwalter ein eigenes selbstständiges Recht hat, die für die ordnungsgemäße Instandhaltung und Instandsetzung erforderlichen Maßnahmen zu treffen, kann er wegen dieser Handlungsbefugnis als Störer in Anspruch genommen werden und persönlich Adressat einer Ordnungsverfügung werden. Weiterlesen

Entstehung und Geltendmachung eines Schadens der Wohnungseigentümergemeinschaft

E in Verwalter hatte sich vertraglich verpflichtet, bei seinem Verwaltungshandeln ausschließlich die Vermögensinteressen der Wohnungseigentümergemeinschaft wahrzunehmen. Diese vertragliche Verpflichtung hatte er vorsätzlich verletzt, in dem er Hausmeister- und Hausreinigungstätigkeiten nicht möglichst kostengünstig direkt als Vertreter der Wohnungseigentümergemeinschaft, Weiterlesen

Rechenschaftslegungspflicht der Verwaltung

E in Wohnungseigentums-Verwalter hatte über den gesamten Zeitraum seiner Amtszeit (immerhin fünf Jahre) und auch nach seiner gerichtlichen Abberufung weder die fälligen Jahresabrechnungen erstellt noch Rechenschaft gelegt. Die Mehrheit der Eigentümer forderte dies auch nicht ein. Zwei Eigentümer machten ihren Indivdualanspruch daher gerichtlich geltend. Weiterlesen