Auf Eis ausgerutscht: In diesem Fall selbst schuld!

Erkennt jemand, dass ein bestimmter Weg stark vereist ist, benutzt diesen aber trotz eines zur Verfügung stehenden Ausweichweges und kommt anschließend zu Fall, hat er keinerlei Ansprüche gegen denjenigen, der hinsichtlich des vereisten Weges versicherungspflichtig gewesen wäre, da das eigene Mitverschulden etwaige Ansprüche ausschließt. Weiterlesen

Die wichtigsten Räum- und Streupflichten im Überblick

W er seine Räum- und Streupflichten bei Schnee und Eis nicht ordnungsgemäß erfüllt, kann auch juristisch gesehen schnell auf rutschiges Terrain geraten: Ein Unfall ist schnell passiert und kann sehr teuer werden. Doch wer ist eigentlich gesetzlich verantwortlich für den Winterdienst? Die wichtigsten Regelungen für Hausbesitzer, Vermieter und Mieter zusammengefasst: Weiterlesen

Schnee auf Dächern – Tipps für HausbesitzerInnen

Auch wenn das angekündigte Tauwetter der kommenden Tage vorerst für spürbare Entlastung auf Brandenburgs Dächern sorgen wird: Das Bauministerium hat auf Anfragen von privaten und kommunalen Gebäudeeigentümern reagiert und einen Online-Leitfaden zum Thema „Schnee auf Dächern – Tipps für Hausbesitzer” erarbeitet. Weiterlesen

Eiszapfen und Schneebretter an Häusern

Aufgrund der Wetterlage und der voraussichtlichen Entwicklung in den kommenden Tagen weist die Essener Feuerwehr darauf hin, dass  Hauseigentümer im Rahmen der Verkehrssicherungspflicht dafür verantwortlich sind, Gefahren zu beseitigen, die von ihrem Gebäude ausgehen können. Weiterlesen

Alle Jahre wieder: Streu- und Räumpflichten

Verantwortlich für die Streu- und Räumpflichten im Winter sind die Städte. Aufgrund von Ortssatzungen wird diese Verpflichtung aber in aller Regel von den Städten auf die Anlieger, das heißt auf Eigentümer und Vermieter, übertragen (BGH VI ZR 126/07). Wenn die nicht persönlich fegen und streuen wollen, können sie aber auch einen professionellen Winterdienst oder den vor Ort arbeitenden Hausmeister mit diesen Arbeiten beauftragen. Weiterlesen