Erbschaftssteuer – Koalition einigt sich auf Eckpunkte

Am 06. November 2008 haben sich die Parteien der Großen Koalition auf die Eckpunkte der Erbschaftssteuerreform geeinigt. Das neue Recht soll ab 01. Januar 2009 gelten. Selbst genutztes Wohnungseigentum soll steuerfrei bleiben, wenn der überlebende Ehepartner oder die Kinder es weiterhin selbst bewohnen. Im Fall der Kinder gilt die Freiheit von der Erbschaftssteuer jedoch auch dann nur, wenn die Wohnung nicht größer als 200 Quadratmeter ist.

Das Bundesfinanzministerium (BMF) bewertet die gefundene Einigung als gerecht und ökonomisch sinnvoll.

Nach der Regelung muss die Erbin einer Villa im Wert von 1,2 Millionen Euro keine Erbschaftssteuer bezahlen, wenn sie dort wohnen kann, die Erbin eines kleinen Einfamilienhauses im Wert von 350.000 Euro jedoch muss Erbschaftssteuer von über 50.000 Euro zahlen, wenn sie aus beruflichen oder sonstigen Gründen dort nicht wohnen kann.

Hinterlasse eine Antwort