Regionales: Entwurf für Fachmarktzentrum Krupp-Gürtel

D as Amt für Stadtplanung und Bauordnung der Stadt Essen informiert vom 31. August bis 1. Oktober über den Bebauungsplanentwurf „Krupp-Gürtel: Östlich Haedenkampstraße – Mitte (Fachmarktzentrum)".

Ziel der Planung ist es, den heute nördlich der Altendorfer Straße angesiedelten Einzelhandel zu verlagern, die frei werdenden Flächen neu zu nutzen und damit die Nahtstelle zwischen Krupp-Park und Altendorfer Straße aufzuwerten.

Die Planung im Überblick:

Die derzeitige Real-Markt-Fläche soll als Standort für ein attraktives Wohnquartier mit Zugang zum Krupp-Park entwickelt werden. Vorgesehen ist hierfür das Real-Warenhaus um zirka 350 Meter nach Süden in den Bereich östlich der Haedenkampstraße zu verlagern.

Zugleich sollen direkt an der Altendorfer Straße neue qualitätsvolle Einzelhandels- und Dienstleistungsflächen entstehen und zusammen mit der geplanten Wohnbebauung eine geordnete städtebauliche Entwicklung im Eingangsbereich zum Stadtteil Altendorf sicherstellen.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können die Planunterlagen im Amt für Stadtplanung und Bauordnung, Lindenallee 10, Deutschlandhaus, in der 5. Etage, Raum 501, einsehen und Stellungnahmen abgeben. Der Ausstellungsraum ist zu folgenden Zeiten geöffnet: montags, dienstags und donnerstags von 8 bis 16 Uhr, mittwochs von 8 bis 15.30 Uhr und freitags von 8 bis 15 Uhr.

Zusätzlich zur Ausstellung im Amt für Stadtplanung und Bauordnung wird der Bebauungsplanentwurf im Bürgeramt Gildehof, Hollestraße 3, und im Bürgeramt Frohnhausen, Freytagstraße 29, ausgestellt.

Geöffnet ist jeweils montags und dienstags von 8 bis 15 Uhr, mittwochs von 7 bis 13 Uhr, donnerstags von 8 bis 18 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr.

Wer sich im Internet über das vorliegende Konzept informieren möchte, findet umfassende Informationen ab dem Beginn der öffentlichen Auslegung unter der Adresse „www.essen.de/stadtplanung ". Auch hier können Stellungnahmen abgegeben werden.

Die Verwaltung lädt alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich am Planungsprozess zu beteiligen.

Quelle: Pressemitteilung der Stadt Essen vom 24. August 2010

Hinterlasse eine Antwort