Laubfall & Zäune: Expertentipps bei Konflikten

Wenn im Herbst die Grillsaison endet und das Laub fällt, entzündet sich Streit unter Nachbarn an der Frage: Wer fegt die Blätter weg? Laubfreie Hecken machen den Blick auf den Zustand der Grenzzäune möglich.

Wer muss sich um deren Erhalt kümmern? Der Nachbar oder ich?

alter Holzzaun

Bild: © Kurt Michel/pixelio

Solche Fragen führen nicht selten zu Streitereien, die in Beleidigung, Sachbeschädigung und Körperverletzung enden. Bei derart mangelnder oder fehlgeschlagener Kommunikation kann eine professionelle Konfliktlösung helfen, und ein guter Rat muss nicht teuer sein. Ihn gibt es am Telefon von aktiven Schiedsleuten.

Die Experten zeigen jeden ersten Donnerstag im Monat, dass sich eine außergerichtliche Schlichtung lohnen kann. Denn viele Auseinandersetzungen – der Streit mit den Nachbarn wie andere Alltagskonflikte – sind ohne Einschaltung des Gerichts oft kostengünstiger und schneller zu klären.

Donnerstag, 7. Oktober 2010, heißt es in der Zeit von 12.00 bis 14.00 Uhr: “Schlichten statt Richten!” 0180 3 100 212: Die Nummer gegen Ärger mit dem Nachbarn (9 Cent/min aus dem deutschen Festnetz, Preise für Mobilfunkteilnehmer: höchstens 42 Cent/min).

Eine individuelle Rechtsberatung kann und darf natürlich nicht gegeben werden. Als Experten stehen Falk Jansen, Sprecher der Düsseldorfer Schiedsleute, und seine Kollegen zur Verfügung.
(Quelle: Justiz NRW)

Hinterlasse eine Antwort