Das WEG in Kurzform

1. Der Begriff „Ge­meinschaft der Wohnungseigen­tü­mer” beschreibt einerseits das Schuld­rechtsverhältnis der Woh­nungs­eigentümer unterein­ander und andererseits den von den Woh­nungs­eigentümern zu unter­scheidenden teilrechtsfähigen Ver­band [1].Gemein­samer und einziger Zweck einer Woh­nungseigentümerge­mein­schaft ist die Verwaltung des gemeinschaftlichen Eigen­tums.[2] Die Gemeinschaft ist gemäß § 11 Abs. 1 WEG unauflöslich Weiterlesen

Rechenschaftslegungspflicht der Verwaltung

E in Wohnungseigentums-Verwalter hatte über den gesamten Zeitraum seiner Amtszeit (immerhin fünf Jahre) und auch nach seiner gerichtlichen Abberufung weder die fälligen Jahresabrechnungen erstellt noch Rechenschaft gelegt. Die Mehrheit der Eigentümer forderte dies auch nicht ein. Zwei Eigentümer machten ihren Indivdualanspruch daher gerichtlich geltend. Weiterlesen

Verwalterwechsel – Wer muss die Abrechnung für das Vorjahr erstellen?

Oft entsteht anlässlich eines Verwalterwechsels Streit darüber, von wem die Abrechnung für das vergangene Jahr zu erstellen ist . So lag es auch in dem Fall, den das Oberlandesgericht Zweibrücken zu entscheiden hatte. Weiterlesen

Kurzübersicht: Das Wohnungseigentumsrecht

1.Der Begriff „Ge­meinschaft der Wohnungseigen­tü­mer” beschreibt einerseits das Schuld­rechtsverhältnis der Woh­nungs­eigentümer unterein­ander und andererseits den von den Woh­nungs­eigentümern zu unter­scheidenden teilrechtsfähigen Ver­band.[1] Weiterlesen